Checkbis 70% unter Neupreis Checkprofessionelle Aufbereitung CheckTop-Kundenbewertungen CheckBeratung 07433 / 21012800

Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker: Was ist besser?

Höhere Qualität, geringere Betriebskosten, eine höhere Druckgeschwindigkeit: Laserdrucker bieten viele Vorteile gegenüber Tintendruckern. Doch sind Laserdrucker immer geeigneter?

In der Technologie steckt der Unterschied

Hinter diesen Vorteilen stecken die Unterschiede in der Technologie: Während der Titenstrahldrucker einzelne Tropfen auf das Papier sprüht, „verewigt“ der Laserdrucker feinste Farbpigmente mittels Hitze auf dem Druckmaterial.

Spart Laserdrucker Zeit und Geld?

Doch spart man mit der Wahl eines Laserdruckers tatsächlich Zeit und Geld? Ist die Wahl für die Laserdrucktechnologie immer sinnvoller als die Entscheidung für einen Tintenstrahldrucker? Damit stellt sich die Frage nach den Vor- und Nachteilen.

Vorteile Tintenstrahl
  • besser geeignet für Fotodruck
Nachteile Tintenstrahl
  • teurer Wechsel der Originalpatronen, teils aufwändig
  • geringere Druckschärfe, insbesondere bei Text
  • langsam
Vorteile Laser
  • wartungsarm
  • Toner langanhaltend
  • günstiger Betrieb
  • hohe Druckschärfe, nicht nur bei Text
  • schnell
Nachteil Laser
  • teilweise höherer Anschaffungspreis

Vor- und Nachteile von Laserdruckern

Die höhere Druckschärfe im Vergleich zu Tintenstrahldruckern ist eines der großen Vorteile von Laserdruckern.

Doch nicht nur die hohe Druckqualität ist der Grund für die Beliebtheit von Laserdruckern: Laserdrucker sind auch schneller als Tintenstrahldrucker.

Die geringen Betriebskosten und die einfache Wartung sind weitere Gründe für die Entscheidung für einen Laserdrucker. Gegenüber teuren Tintenpatronen sind Toner in der Regel zu einem sehr günstigen Preis erhältlich. Für beide Gerätetypen gibt es Nachfülloptionen von Drittanbietern.

Tipp: Clevere Sparfüchse verwenden unsere hochwertigen kompatiblen Tonerprodukte, um noch mehr zu sparen.

Der einfache Betrieb von Laserdruckern ist eines der Gründe für ihre Beliebtheit in kleinen und großen Büros. Ob in Kanzleien oder im Homeoffice: Laserdrucker muss man nicht reinigen. Toner sind langanhaltend und der Tonerwechsel ist problemlos und unkompliziert. Damit rentiert sich der etwas höhere Anschaffungspreis.

Vor- und Nachteile von Tintenstrahldruckern

Für Fotoausdrücke sind Drucker mit Tintenstrahltechnologie besonders geeignet. Doch mit günstigen Multifunktionstintendruckern ist ein gestochen scharfer Ausdruck nicht möglich. Wer gestochen scharfe Bilder drucken möchte, muss für spezialisierte Fotodrucker etwas tiefer in die Tasche greifen.

Teure Patronen, die noch dazu häufig gewechselt werden müssen, gehen nicht nur ins Geld, sondern kosten auch Zeit und Nerven. Häufiges Reinigen der Patronen geht zusätzlich negativ in die Kostenbewertung ein.

Technische Geräte im Büro müssen einfach und immer funktionieren. Und häufig muss es schnell gehen. Die geringe Geschwindigkeit ist ein weiterer Nachteil von Tintendruckern.

Zusätzliche Funktionen: WLAN und integrierter Scanner

Der drahtlose Zugriff über WLAN und Bluetooth ist bei neueren Modellen kein Problem. Dadurch ist eine einfache und kabellose Zusammenarbeit im Büro möglich.

Viele Geräte verfügen zudem über einen integrierten Scanner, was sie zu einem Multifunktionsgerät macht.

Fazit: Laserdruck ist scharf, schnell und günstig

Gerade für Selbstständige mit einem Homeoffice, aber auch Großraumbüros stellt die Laserdrucktechnologie die professionelle Lösung der Wahl dar. Der Laserdrucker ist das Arbeitstier im Büro, das seine herausragende Performance gerade, aber nicht nur bei Textdokumenten unter Beweis stellt.

Hier punktet der Laserdrucker

  • Schärfe des Ausdrucks
  • Geringer Wartungsaufwand
  • finanzielle Vorteile

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Qualität des Ausdrucks, der geringe Wartungsaufwand und die höhere Geschwindigkeit im Vergleich zu Tintenstrahldruckern ist unbestritten. Aufgrund der deutlich niedrigeren Betriebskosten lohnt sich die Anschaffung eines Laserdruckers auch finanziell.